Qualitätssicherung in der Produktion.

Die Qualität eines Produktes ist entscheidend für die Kaufentscheidungen der Kunden. Daher ist es umso wichtiger, dass die Qualität der Produkte und Prozesse während der Produktion sichergestellt wird. Hierzu existieren verschiedene Konzepte und Methoden, um zum einen einen stabilen Produktionsanlauf zu gewährleisten und zum anderen die Produkt- und Prozessqualität während der Herstellphase sicherzustellen.

Im Rahmen der Schulung machen Sie sich mit Konzepten und Methoden zur Qualitätssicherung in der Produktion vertraut. Dabei lernen Sie verschiedene Werkzeuge kennen, mit denen ein möglichst reibungsfreier Übergang von der Entwicklungs- in die Herstellungsphase erfolgen sowie die Produkt- und Prozessqualität in der Produktion sichergestellt werden kann.

Quick Facts.

Format: Schulung

Dauer: 2 Tage
Sprache: Deutsch
Abschluss: Teilnahme-zertifikat
Ort: Aachen
Referent vom WZL der RWTH Aachen University

Seminarinformationen.

Ihr Nutzen

► Sie kennen relevante Konzepte und Methoden zur Sicherstellung der Produkt- und Prozessqualität in der Produktion
► Sie tragen durch die Übertragung des Wissens auf Ihr eigenes Unternehmen zu einer effektiven Qualitätssicherung bei

Zielgruppe

► Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion und Qualitätsmanagement
► Mitarbeiter der Produktion und Qualitätssicherung

Referent

Ihr Referent ist ein erfahrener Trainer vom Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement der RWTH Aachen.


Agenda.

Tag 1

► Begrüßung und Vorstellungsrunde
► Motivation: Qualitätssicherung in der Produktion
► Verfahren zur Produktionsfreigabe
► Prüfplanung
►Messsystemanalyse
►Zusammenfassung des ersten Seminartages
Ende des ersten Seminartages

Tag 2


►Prozessstabilität & -fähigkeit
► Statistische Prozessregelung
►Beschwerdemanagement
►Zusammenfassung des zweiten Seminartages
Ende des zweiten Seminartages


Termine & Anfrage.

Diese Seminar ist zur Zeit nur als Inhouse Veranstaltung verfügbar.
Anfragen richten Sie bitte an training@prstg.de oder den genannten Ansprechpartner.

Ansprechpartner

Kai Wangerow
Programmkoordinator
Tel.: 0241-894384-11
Email: k.wangerow@prstg.de